Über dieses Blog

Mein Name ist Tim Svenson. Ich drehe seltsame Filme, schreibe mich auf einsame Inseln, zeichne mein Innerstes und lichte die Welt ab. Ich liebe Ozeane, Streichelzoos und Tropenhäuser, vegane Frikadellen und apart Geformtes aus der Dingwelt. Ich teile, was mich triggert, pflücke Blumen für Sie und gebe Ihnen mein Wort in ganzen Sätzen. Ich habe diesen Ort geschaffen, um jede einzelne meiner Facette zu feiern, denn das Kopfkaleidoskop dreht sich unaufhörlich. Machen Sie sich auf was gefasst und verlassen Sie sich auf nichts. Willkommen in meinem Garten! 

 

_______

Vita

Für Tim steht schon früh fest, dass er einmal Künstler und Schauspieler sein wird. Er ist Kindermodel, singt und spielt im Schultheater, tanzt in einer Streetdance-Formation und absolviert als Teenager Praktika in Filmproduktionsfirmen. Bevor er das erste Mal vor die Kamera tritt, fällt ihm 2003 ein Künstlerleben als Maler, Zeichner und Kalligraf zu. Ein umtriebiger und aufreibender Zeitabschnitt beginnt, in dem er sich als Autodidakt immer größere Felder erarbeitet. Später bloggt Tim erfolgreich („Das wahre Künstlerleben“), besucht Filmseminare, veranstaltet Kurzfilmabende und vertieft sich schließlich in seine schauspielerische Weiterentwicklung. Seine erste Festivaleinreichung gelingt auf Anhieb: „Das Foto“ läuft 2011 im Wettbewerb der Kunstgriff Rolle in Heide. Der Kurzfilm entsteht ohne Budget und Crew innerhalb von nur drei Tagen. 2015 dreht Tim, gemeinsam mit Marianne Florey, den Kurzfilm „DIRK“, in dem er auch die Hauptrolle übernimmt. Das Besondere an dem Projekt ist, dass sich Marianne und Tim schon einmal über den Weg gelaufen sind: Nämlich im Grindel-Kino in Hamburg, in dem sie damals als Kartenabreißerin und Popcornverkäufer arbeiten. 15 Jahre später flimmert ihr eigener Film über die Kino-Leinwand: „DIRK“ gehört zu den acht nominierten Filmen des KrimiNordica-Awards in Itzehoe. Das renommierte Literatur-Festival wird 2015 erstmals um einen Kurzfilmpreis erweitert. Tim Svenson arbeitet auch als Texter und Autor, ist verheiratet und lebt in Hamburg.

Even as a child Tim knows, that he will be an artist and actor and want to make films. He is a child model , singing and playing in the school theater, dancing in a street dance lineup and completes internships in film production companies as a teenager. But bevor he works on camera, a coincidence has given him a life as a painter and calligrapher. A go-getting and exhausting period starts , where he constantly brought up new skills as a self-taught person. He bloged successfully („The true artist’s life“), attended film seminars , organizes short film screenings and finally delves into his acting and singing further. 2015 the short film „DIRK“ is produced in collaboration with Marianne Florey. The remarkable thing is that both filmmakers had a casual job as early twenties in the same theater in Hamburg and now met again by chance.

_______

 

SIEBENECK  ©Tim Svenson