Magnolienblüte ©Tim Svenson

Magnolia

Wenn ich Hundert würde … Wenn im April die Magnolien blühen, tanzt die Welt Königswalzer! Alles beginnt zu sprießen, zu sausen und zu schwirren. Es grünt und duftet, es wird warm und dann heiß undMehr

Kalligraphie_Janis  ©Tim Svenson

Schönschreiber

Mein kleines Schönschreib-Business „scriptum“ hatte von 2005 bis 2015 Bestand. Ich arbeitete für Gott und die Welt, selbst Gucci meldete sich aus Italien. Ab 2010 ließen die Anfragen nach, gab es doch die schönsten SchriftypenMehr

Abba GOLD hören 372 ©Tim Svenson

Gimme! Gimme! Gimme!

Wenn ich Hundert würde … ABBA GOLD geht immer. Ob beim Fensterputzen, wenn Besuch da ist oder auf der Flucht vor Zombies irgendwo in den Wäldern von Georgia. Im Schnitt lege ich das Album sicherMehr

Be deutsch ©Tim Svenson

Tolerant, Grundgesetz, Dosenpfand.

Freundlich, liberal, mitfühlend, fürsorglich, vernünftig, sozial, gemäßigt, friedvoll. Nachbarn, tolerant, Grundgesetz, Dosenpfand. Aufgeklärt, verantwortlich, Rad fahren, recyceln. Weltmeister, nachsichtig, Weizenbier, nie vergessen. Vegane Würstchen, Fahrvergnügen, Redefreiheit, europäisch, Einheit. Fanta, Vielfalt: So deutsch bin ich mitMehr

Durchs Wohnzimmer tanzen 496 ©Tim Svenson

Do your Dance!

Wenn ich Hundert würde … Ungefähr zwei Mal in der Woche stehe ich morgens auf. Und nicht nur das, ich schalte auch augenblicklich den Ghettoblaster ein und tanze mich in den Tag. Dabei setze ichMehr

Kinder von Blankenese ©Tim Svenson

Die Kinder von Blankenese

Rückblick die Fünfte: 2008 am Set von „Wir Kinder von Blankenese“ (Regie: Raymond Ley). Tschuldigung, Alex G.: Da war mir doch glatt eine weitere Film-Gattin entfallen. Aber es ist nichts Ernstes gewesen, ich schwöre. ÜberhauptMehr

Ins All fliegen 1 ©Tim Svenson

Like a Satellite

Wenn ich Hundert würde … Bislang war ich noch nie im All und weiß auch nicht genau, was ich dort sollte. Innerhalb der hypothetisch noch vor mir liegenden 62 Jahre, könnte es aber möglich sein,Mehr

Walking Dead kucken 80 ©Tim Svenson

Horden auf dem Highway

Aus der Serie „Wenn ich Hundert würde, könnte ich noch …“ Seit ich in 30 Tagen fünf Staffeln und 67 Folgen von „The Walking Dead“ geschaut habe, ist meine Angst vor Lebenden Toten wie verflogen.Mehr

Es war Winter ©Tim Svenson

Neues Land in Sicht!

Es war Winter, als ich vor sieben Jahren zum ersten Mal die Pforte zum eigenen Garten öffnete. Braune Erdklumpen, im Frost erstarrter Rasen, ein kleiner Holzschuppen mit Fenster. Sonst nichts. Und doch sah ich voraus, dass diesesMehr

Feuerlöscher NDR ©Tim Svenson

Feuerlöscher

Ich war gut frisiert und brauchte das Geld: 2009 spiele ich in der NDR-Produktion „Abenteuer Diagnose – Feuerlöscher“ einen jungen Vater und Ehemann. Der Dreh zog sich über mehrere Tage und war ein großer Spaß!Mehr

Achterbahn fahren 12  ©Tim Svenson

Ahhh!

Wenn ich Hundert würde … Besuche ich, wie gehabt, durchschnittlich alle fünf Jahre einen Freizeitpark oder einen Jahrmarkt, könnte ich gerundet noch zwölf Mal Achterbahn fahren. Vorausgesetzt, ich habe mit 99 Jahren noch Lust aufMehr

Open Air Gallery ©Tim Svenson

Wir fuhren nach Berlin

Das nächste Stückchen Rückblick: Ein Foto, gemacht kurz vorm Aufbruch zur Open Air Gallery auf der Oberbaumbrücke in Berlin (2008).

Atelier Jakob Mores ©Tim Svenson

And may I say, not in a shy way: I dit it my way.

Nach dem erneuten Datencrash holte das Recovery-Programm auch alte Promo-Bilder wieder ans Licht. Beim Betrachten selbiger sang ich „My Way“, aß eine Banane und beschloss, die besten Bilder als Serie zu posten. Ich starte mitMehr

Forelle 1000 ©Tim Svenson

Datenfundstücke aus dem letzten Jahrzehnt

Bin ich eigentlich der Einzige, dem es innerhalb von sechs Jahren drei Mal gelungen ist, seinen Desktop und gleichzeitig die externe Festplatte zu löschen? Nach dem erneuten Datencrash tat das Wiederherstellungsprogramm jedenfalls sein Bestes und brachteMehr

Poolhaus ©Tim Svenson

Die seltsam anziehende Ästhetik norddeutscher Kurorte

Nehmen Sie sich ein Glas Schaumwein und besuchen Sie meine Ausstellung: „Die seltsam anziehende Ästhetik norddeutscher Kurort-Architektur am Beispiel Cuxhaven-Döhse“. Ich entdecke die wahre Schönheit von Nachkriegsschick, Betonburgen und Postmoderne. Schönes Schauen, werte Gäste!  Mehr

Meereskiefer ©Tim Svenson

Zwischen Fluss und Meer

Zehn Grad unter Null, Zuckerkiefern, Rote Riesen, Greifvögel, Sonne, Mond und Tortenhimmel: Winterfrische in Cuxhaven.  

Bowie Augen ©Tim Svenson

Gibt es Leben auf dem Mars?

„Sailors / Fighting in the dance hall. / Oh man! / Look at those cavemen go. / It’s the freakiest show. / Take a look at the lawman / Beating up the wrong guy. / OhMehr

Silvester 15_16 ©Tim Svenson

Facetten_Reichtum

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Euer Interesse an meiner Arbeit, meiner Art, meinem Modus, meinen Einfällen, Ausfällen, meinem Innen und Außen, meinen Erkenntnissen und Gedankenblitzen, meinen Bildern, Aufsätzen, Auftritten, meinem Spiel und meinen Filmen. EsMehr

Elbe 3 ©Tim Svenson

Den Gezeiten entgegen

Die beste Entscheidung, die ich heute getroffen habe, war es, den Rechner auszuschalten und ans Elbufer zu gehen. Ich bin einfach so weit Richtung Ozean gelaufen, bis ich schließlich unbekanntes Land betrat. Hat kaum eineMehr

Kräuteröl  ©Tim Svenson

Duftet nach Sonne

Heute Sommer in Flaschen gefüllt: Olivenöl, Zitronenschale, Rosmarin und echter Lorbeer aus dem Garten. Geschenke.

Große Kremper Original klein  ©Tim Svenson

Juletid

Bei drei Grad fühlt sich Lykkeby endlich nach Advent an. Ich folgte dem Duft von heißem Apfelgrog bis auf den Rathausmarkt und alles war so hyggelig.  

Immer nur schwanger ©Tim Svenson

Dicke Brüste

Als ich vor geraumer Zeit realisierte, dass eine gewöhnliche Hochleistungskuh ihr Leben lang zwangsgeschwängert wird, um Milch zu geben, stellte ich den Verzehr von Käsestullen und Milchschnitten ein. Ihre Kälber bekommt Mutter Kuh übrigens kaum zuMehr

Tofuwaldsau ©Tim Svenson

Der Tofuwaldsau-Rap

Donnerstag, halb acht. Die Küche gehört mir, die Tofuwaldsau ist schon mariniert. Mein Wein-Wacholder-Pfeffer-Saft, hat mehr PS als Cayenne GTS!  

Fasermaler ©Tim Svenson

Papier und Stift

Zwei Jahre ist es jetzt her, da habe ich meine komplette Atelier-Ausstattung verkauft, verschenkt und im Fleth versenkt. Federn, Farben, Pinsel, Papiere, Passepartouts und goldene Partyhüte kiloweise. Heute ging ich zurück an die Wurzeln, ganzMehr

Happy Holstein! ©Tim Svenson

Ich bin ja augenblicklich so glücklich, so glücklich …

Wohlige Nachrichten für Küstenlümmel und Deich-Deerns: Die glücklichsten Menschen Deutschlands leben auch in diesem Jahr in Schleswig-Holstein! Das hat die repräsentative Umfrage im Rahmen des Glücksatlas 2015 ergeben. Unser Land hat sich den ersten PlatzMehr

Dirk Banner ©Tim Svenson

Ein Sommer für einen Kurzfilm

Ich hatte Marianne mindestens zehn Jahre nicht mehr gesehen, doch ihre Mailadresse steckte noch immer in meinem Verteiler. So bekam sie jedes Mal mit, wenn ich via Newsletter von meinen Filmen und Projekten erzählte. IchMehr

DIRK Dritter Platz ©Tim Svenson

Plietsches Publikum

Unser Kurzfilm DIRK hat beim Publikumspreis des KrimiNordica-Awards die drittmeisten Stimmen erhalten, wie man mir heute unter vorgehaltener Hand mitteilte. Das reichte zwar nicht für eine offizielle Platzierung und ein Duschbad im Glitzerregen, dennoch bin ichMehr

Szenen eines Interviews ©Tim Svenson

Szenen eines Interviews

Nach der gestrigen Vorstellung von DIRK in Glückstadt sprach ich mit Jan Von Der Bank über die Dreharbeiten und das Publikum konnte Fragen zum Film stellen. Stimmung im Saal: klasse! Location: pompös! Organisation: perfekt! AlexanderMehr

Glückwunsch ©Tim Svenson

Feuchtfröhliche Familienschlampe

Die Gewinnerin der zwei Karten für die Verleihung des KrimiNordica Awards steht fest! Dominique hat als einzige auf die richtige Antwort (B) getippt (siehe unten). Tatsächlich war vor zwei Wochen plötzlich mein Internet-Anschluss lahm gelegtMehr

Wicke_Wildbiene ©Tim Svenson

Wildbiene und Wicke

Nach der ersten Frostnacht kauert die kleine Wildbiene regungslos in der Wickenblüte.

Fährfahrt ©Tim Svenson

Da lacht er!

„Was machen Sie eigentlich so in Ihrer Freizeit, Herr Twenzon?“, werde ich immer wieder gefragt. Zum Beispiel das: Kleine Elbkreuzfahrt,‬ Glückstadt – Wischhafen. Spaß und belle vue für zwei fünfzig. Das Kernkraftwerk am Horizont (nichtMehr

TIG_Tomaten_Lüster ©Tim Svenson

Kirschtomaten im Kronleuchter

Die Tomatenpflanzen im Treibhaus haben inzwischen die Decke erreicht und umgarnen einen alten Kronleuchter. Ob die letzten Tomaten dieses Jahres noch reif werden, entscheidet die erste Frostnacht.

TIG_Sonnenblume_Herbst ©Tim Svenson

Sie lässt den Kopf hängen

Auch die letzte Sonnenblume wendet ihr Gesicht nun nicht mehr dem Himmel zu und blickt stattdessen müde zu Boden.

TIG Am Fluss ©Tim Svenson

Alles im Fluss

Ohne Rundgraben würde der tiefer liegende Teil des Gartens bei Dauerregen geflutet werden. Im Gewächshaus und im Kräutergarten könnte man dann Papierschiffchen fahren lassen. Den zwanzig Meter langen Graben habe ich einst per Hand ausgehobenMehr

TIG Chinaschilf ©Tim Svenson

Farbwechsel

Schont weht eine Ahnung von Herbst durch den Garten und die roten Ähren des mannshohen Chinaschilfs leiten eine neue Farbzeit ein. Bald ersetzen Bronze, Braun und Burgund das Grün und Knallbunt des Sommers.

TIG Muschelblume ©Tim Svenson

Sagen sie jetzt nichts: Die Sprache der Blumen

Vor dreihundert Jahren kam die damals im Orient gängige Praxis, sich nonverbal über das Verschenken bestimmter Blumen auszudrücken, auch in Europa in Mode. Schon im alten China gab es eine Blumenschrift und viele ägyptische HieroglyphenMehr

Plakat DIRK  ©Tim Svenson

Premierenluft

Gestern haben das flethfilm-Team und Gäste im Palais für aktuelle Kunst in Glückstadt die Erstaufführung von „DIRK“ gefeiert! Die nächsten Stationen für den Kurzfilm sind nun die Verleihung des KrimiNordica Awards am 14. November imMehr

TIG Spanische Berge ©Tim Svenson

Unverwüstlich: Feigenkaktus

Kaum eine Kindheitserinnerung hat mich so stark geprägt, wie die Urlaube, die ich mit meiner Familie an der spanischen Mittelmeerküste verbracht habe. Ich liebte die Hitze, die staubtrocken Luft, den kargen Bewuchs in den Bergen,Mehr

TIG Zwei Muscheln ©Tim Svenson

Fundstücke am Schnürchen

Manchmal, wenn ich durch den Garten streife, machen mich die eigentlich ganz unscheinbaren Motive am frohsten. Wie diese am Meer gefundenen Muscheln, die ich irgendwann einmal aufgefädelt und an einen Dachvorsprung gehängt habe. Sie geben mirMehr

TIG Minikiwi ©Tim Svenson

Nachwachsender Naschkram: Minikiwi

In diesem Jahr haben wir sechs unterschiedliche Minikiwisträucher gesetzt. Zwei von ihnen tragen bereits wenige Früchte. Irgendwann kommt der Tag, an dem es Hunderte sind. Und ich hoffe, er ist nicht mehr weit weg.

TIG Kapern ©Tim Svenson

Echt schmackhaft: Falsche Kapern

Wenn die scharfen Blüten der Kapuzinerkresse vergehen, bleiben grüne Kapseln. Einige Wochen in Essig gebadet, werden aus ihnen köstliche kleine Dinger, die sich als Kapern ausgeben.  

TIG Champignons ©Tim Svenson

Gewachsen: Champignons

Ein erster Geschmack von Herbst liegt in der Gartenluft und die Champignons ploppen gruppenweise aus der Erde. Heute Abend brauche ich nichts als eine Pfanne, Öl und Zwiebeln.

TIG Hummel und Sonnenblume ©Tim Svenson

Gartenriese: Sonnenblume

Im Spätsommer wird der Garten zum Großflughafen. Geschwader schwarzgelber Brummer ziehen über den Kaffeetisch hinweg Richtung Nektarland.

Plakatentwurf-DIRK ©Tim Svenson

Handjob

Analoges Plakate-Entwerfen für den Kurzfilm „DIRK“: Bleistift und Papier sind Zimt und Zucker für die Seele!

TIG Strauß 1 ©Tim Svenson

Gebunden: Gartenstrauß

2015 ist das erste Jahr, in dem ich Blumen aus den Beeten herausschneiden kann, ohne, dass es überhaupt auffällt. Himmel!

TIG Strohblume rot  ©Tim Svenson

Ohne Wasser für die Vase: Strohblume

Ist die Strohblume erst aufgeblüht, geht sie schon bald dahin. Pflückt man die jungen Knospen, behalten sie Form und Farbe vermutlich bis in alle Ewigkeit. Mindestens aber ein paar Wochen.

TIG Strohblume Knospe pink ©Tim Svenson

Junge Knospe: Strohblume

In diesem Jahr habe ich mich in die Strohblume verliebt, die wir zu Dutzenden ausgepflanzt haben. Die Farbintensität dieser kleinen Dinger ist erstaunlich!

TIG Distel ©Tim Svenson

Kugelrund: Distelblüte

Florales Feuerwerk! Im nächsten Jahr brauche ich mehr Disteln, auch wenn sie einen ganz schön piesacken können mit ihren Stacheln.

TIG Lavendel ©Tim Svenson

Schnupperkurs: Lavendel

Als ich noch in der Stadt lebte, mochte ich den Geruch von Lavendel überhaupt nicht. Vielleicht kannte ich ihn aber auch nur von üblen Duft-Potpourris aus dem 99-Cent-Laden. In den Gartenlavendel halte ich meine NaseMehr

TIG Ringelblume ©Tim Svenson

Nie genug: Ringelblume

Ich mag alles an der Ringelblume: Look, Duft, Samen und Geschmack. Und jedes Jahr will ich mehr. Was sich fast von allein erledigt, denn Calendula ist äußerst fortpflanzungsfreudig.

TIG Skabiose ©Tim Svenson

Nie gesehen: Skabiose

Erst dachte ich, dieses schöne Gesicht hätte sich ins Beet geschlichen. Aber die Skabiose haben wir selbst ausgesät. Man kann sich ja nicht alles merken.

TIG Blaubeeren ©Tim Svenson

Gepflückt: Blaubeeren

Die saftigen Blauen sind meine Königsbeeren! Sie im Vorbeigehen vom Strauch pflücken zu dürfen, ist eine Art von Luxus.

Broadway_bearbeitet ©Tim Svenson

Schaufensterpuppe

Glückstadt, am Marktplatz: Hier hänge ich den ganzen Sommer rum.

Drehteam-langes-Banner ©Tim Svenson

Preisverdacht

KrimiNordica Award: DIRK hat seine erste Kurzfilmpreis-Nominierung erhalten! Danke bis hierhin an die KN-Jury und ein dickes Dankeschön auch an Marianne, Burghard, Mark und das ganze flethfilm-Drehteam!

Plattschatz ©Tim Svenson

Schnacker!

Eines meiner Babys ist das „Projekt Plattschatz“ von HIPPSTEERT. Heute geht’s los!

Göteborg_Post  ©Tim Svenson

Tack så mycket!

Da habe ich so schön gelernt, wie man auf schwedisch Briefmarken kauft („En stämpel för denna vykort vänligen“) und dann vergesse ich, eine Nummer zu ziehen! Verwirrung beiderseits der Theke. Text vergessen. Herzklopfen. Plötzlich sprech‘Mehr

Filmjahrbuch-1991  ©Tim Svenson

Eyes Wide Schutt

In meiner Straße wird ein Hotel aus der Jahrhundertwende geräumt, das sicher seit 1970 nicht mehr entrümpelt worden ist. Die echten Flohmarkt-Schätze haben die Besitzer längst verkauft. Aber aus einem Schuttcontainer habe ich gerade einMehr