Hamburger Deern ©Tim Svenson

Hamburger Deern!

Schön, wieder zu Hause zu sein und gemeinsam neue Laufrouten zu entdecken! Aber würde am Fluss nicht annähernd jeder zweite Hundehalter auf dem Leinen-Auge blind sein, wäre das Gassi-Gehen entspannter. Und die Lütte dürfte viel öfter Elbluft schnuppern und durch den Sand stapfen. Sie liebt das nämlich. Geht aber kaum. Stattdessen müssen wir uns oft Schleichwege suchen oder einen Spießrutenlauf hinlegen. Denn ausgewachsene Labrador Retriever oder notgeile Dackel, die ohne Leine und Herrchen plötzlich auf uns zugeschossen kommen, finden weder Emmi noch ich besonders lustig. Warum denken die Menschen eigentlich, dass gerade für ihren Hund die Leinenpflicht keine Gültigkeit besitzt? Würde wie aus dem Nichts ein 130 Kilo-schwerer Tiger auf sie zustürmen und ihnen am Hintern schnüffeln, wüssten sie vielleicht, wie Emmi sich fühlt. Aber wo soll ich jetzt einen Tiger herbekommen?