1_Hafenpoller_Galerie Januar 17_©Tim Svenson

Das alte Kino und ich

Als ich Ende der Neunziger in einem alten Ufa-Filmtheater auf der Reeperbahn als Dekorateur arbeitete, dachte ich nicht im Traum daran, es selbst einmal auf die Kinoleinwand zu schaffen. Damals war ich glücklich, überhaupt von irgendetwas meine Miete zahlen zu können. Ich drapierte Filmplakate auf grauen Filzwänden, war auch Kartenabreißer, und schrubbte nach Vorstellungsende Nachosoßenflecken aus den durchgesessenen Polstern – und andere Kleckser, über die ich nicht weiter nachdenken wollte. Im Stillen sehnte ich mich nach mehr. Nach ein bisschen Konfettiregen und Showtreppenmusik. Nach Anerkennung, künstlerischer Erfüllung und einem Ventil für mein übersprudelndes Kopfkino. Doch ich war so stark in mich gekehrt, dass ich einfach keinen Weg nach draußen fand. Schließlich schloss das alte Kino. Und ich wurde wider Willen hinaus in die Welt geschubst.

Ich erzähle diese wahre, kleine Geschichte, weil ich an Happy Ends glaube. Inzwischen, jedenfalls. Und weil ich mich ehrlich freue, wenn ich den einen oder die andere vielleicht in der eigenen Sache bestärken kann. Damals dauerte es noch ein paar Jahre, bis ich schließlich mein erstes Geld als Künstler und Schauspieler verdiente. Und mir ist dabei absolut nichts in den Schoß gefallen. Auch ich bin nie jemandem in den Schoß gefallen, was die Karriere dann und wann deutlich beschleunigt hätte. Doch ich blieb immer eigensinnig. Nachdem auf der Reeperbahn der letzte Vorhang gefallen war, raffte ich mich zusammen. Ich musste meine Selbstzweifel überwinden und mir einen realistischen Plan machen. Ich musste mir darüber klar werden, dass mir nichts geschenkt würde. Und ich musste lernen, in dieser Welt der Lauten und Extrovertierten mein Gleichgewicht zu halten. Heute sage ich aus Überzeugung, dass gute Träume wahr werden können. Wenn auch nicht stets detailgetreu so, wie du sie im Kopf hattest. Ja, manchmal nicht einmal im Ansatz! Wunsch und Realität sind oft zwei Paar Schuhe. Doch Versuch macht klug. Beruflich habe in den letzten zwölf Jahren meist die Light-Version meiner Kindheitswünsche durchlebt, die aber immer noch fett genug war. Nicht auszudenken, welch‘ Jubel die Vollversion auslösen würde. Ab und an habe ich sie schon zart auf der Zunge geschmeckt. Aber Bratkartoffeln sind auch lecker. Ruhm oder Bratkartoffeln? Das ist doch die Frage. Nun ja.

In einem Überschwang an Zeigefreudigkeit poste ich nun auch die letzten Fotos aus dem Ordner „Rückblick“. Und bevor ich mir selbst den Preis fürs Lebenswerk verleihe, mache ich an dieser Stelle einen Cut. Es ist Zeit, für was Neues. Frische Ziele statt Retrospektive!

Danke fürs Dabeisein und viel Freude auf Ihren eigenen Reisen!

Nach der ersten Ausstellung (2005)
Nach der ersten Ausstellung (2005)
Shooting 2006 (Promobild für Ausstellung)
Shooting 2006 (Promobild für Ausstellung)
Pressefoto, Ausstellung (2010)
Pressefoto, Ausstellung (2010)
Standbild aus dem Kurzfilm "Die Vernissage" (2010)
Standbild aus dem Kurzfilm „Die Vernissage“ (2010)
Fotoshooting mit Alien-Ziege (2008)
Fotoshooting mit Alien-Ziege (2008)
Shooting in Hamburg (2008)
Shooting in Hamburg (2008)
Aufnahme aus 2008 (Hamburger Hafen)
Aufnahme aus 2008 (Hamburger Hafen)
Promofoto aus 2013 (für "Expedition Waterkant")
Promofoto aus 2013 (für „Expedition Waterkant“)
Promobild 2007
Promobild 2007
Schnappschuss zwischendurch (2007)
Schnappschuss zwischendurch (2007)
"Duschszene" (2014)
„Duschszene“ (2014)
Dreharbeiten 2009 ("Wir Kinder von Blankenese")
Dreharbeiten 2009 („Wir Kinder von Blankenese“)
Dreharbeiten 2010 ("4 Tage im Mai")
Dreharbeiten 2010 („4 Tage im Mai“)
Standbild aus dem Musikvideo "Farben" (2010)
Standbild aus dem Musikvideo „Farben“ (2010)
Szenenbild aus dem Kurzfilm "Schneiders Schwerkraft" (2010)
Szenenbild aus dem Kurzfilm „Schneiders Schwerkraft“ (2010)
Szenenbild aus "Schneiders Schwerkraft" (2010)
Szenenbild aus „Schneiders Schwerkraft“ (2010)
Dreharbeiten 2011 ("Wir wollten aufs Meer")
Dreharbeiten 2011 („Wir wollten aufs Meer“)
Dreharbeiten für den Kurzfilm "Das Foto" (2011)
Dreharbeiten für den Kurzfilm „Das Foto“ (2011)
Standbild aus "Das Foto" (2011)
Standbild aus „Das Foto“ (2011)
Promofoto für "Vollwertkunst" (Blog)
Promofoto für „Vollwertkunst“ (Blog)
Agenturfoto (2015)
Agenturfoto (2015)
Szenenfoto aus dem Kurzfilm "DIRK"
Szenenfoto aus dem Kurzfilm „DIRK“

 

Kurzfilmplakate und Projekte bis 2016 ("DIRK", "Albtraum", "Schneiders Schwerkraft", Kurzgeschichten-Blog "Vollwertkunst", Plattblog "HIPPSTEERT", Kurzfilmproduktion "flethfilm", Videoreiseblog "Expedition Waterkant", timsvenson.de und timimgarten.de
Kurzfilmplakate und Projekte bis 2016 („DIRK“, „Albtraum“, „Schneiders Schwerkraft“, Kurzgeschichten-Blog „Vollwertkunst“, Plattblog „HIPPSTEERT“, Kurzfilmproduktion „flethfilm“, Videoreiseblog „Expedition Waterkant“, timsvenson.de und timimgarten.de