Denker ©Tim Svenson

Schluss mit nett

Promo-Foto-Fundstück aus der Vergangenheit: Die Fotografin wollte mich nett lächeln sehen, ich wollte mal was anderes. Schreien oder so. Half aber nix. Der trotzige Kompromiss sah dann so aus.

Steife Brise ©Tim Svenson

Dolle Tage mit Scharade und Westmusik

Bühnen-Marathon am Wochenende: Glücklicher Zuschauer im Schmidts Tivoli und im Altonaer Theater – und Spieler außer Rand und Band beim Improtheater „Steife Brise“ (Furioses Zwei-Tage-Seminar mit Coach und Schauspielerin Nadine Antler). Steife-Brise-Fazit: Ich bin erschüttert,Mehr

Blankeneser Brandung ©Tim Svenson

Sömmer!

30° C. Blankenese. Brandung. Wellenmuster und transparentes Wasser. Wunschlos.

gruesse-aus-hamburg  ©Tim Svenson

Hamburger Fernsicht

Tag des offenen Denkmals: Herzklopf-Aussichten aus dem 26. Stock des Radisson Blu in Hamburg (Titelbild: Außenalster).  

Panda und Buckelwal ©Tim Svenson

Gute Nachrichten

Der Pandabär (Großer Panda) und der Buckelwal gehören nicht mehr zu den vom Aussterben bedrohten Tierarten. Allerdings gilt der Panda noch als gefährdet. Die Bestände haben sich dank intensiver Schutzmaßnahmen erholt. Sowas ist doch schönMehr

Oops ©Tim Svenson

Ohrwurm der Woche

Ich habe seit fünf Tagen diesen Ohrwurm. Möchte ihn mir jemand abnehmen? Macht total Spaß, wirklich. (Einfach auf die Leuchtbuchstaben starren, bis das Hirn den Refrain ergänzt hat.)  

Emojis small ©Tim Svenson

Fiese Visagen

Ich wünschte, es gäbe ein Spiel, bei dem man Emojis abknallen kann. So wie damals bei den Moorhühnern. Das würde selbst mir Spaß machen, der von derlei ordinären Zeitvertreiben bislang immer Abstand genommen hat. LangeMehr

Bambus ©Tim Svenson

Es rauscht!

Wer sich im Loki-Schmidt-Garten vom kleinen Bambus-Wäldchen verschlucken lässt, hört für einen Moment das Gras wachsen. (Serie: Momentum / Titel: Ruuschen)

King Kong ©Tim Svenson

Zuckerwatte und King Kong

Fotorundgang über den Hamburger Dom: Das kitzelige Jahrmarkt-Gefühl hat sich seit meinen Kindertagen eigentlich kaum verändert. Ich bin nach wie vor fasziniert von den Softeismaschinen, liebe das Grollen der Achterbahnwagen und möchte immer am letzten SüßwarenstandMehr

Toni Erdmann ©Tim Svenson

Ein bisschen Spaß muss sein

Meine Empfehlung: Toni Erdmann gucken. Freuen Sie sich auf Whitney Schnuck mit einer epischen Version von „Greatest Love Of All“ und verpassen Sie nicht die Nacktparty mit Zotteltier. Ich wünsche Ihnen gute Unterhaltung!

Anleger Schwarzweiss ©Tim Svenson

Gewitter am Ballermann

Sie sehen Foto-Fundstücke aus dem Jahr 2009. Damals hatte ich noch nicht so viele Gesichtsausrücke parat, genau genommen, waren es nur zwei: „Der, der dir gleich eine ballert“ und „Der, der am Horizont ein schweres GewitterMehr

Müll Övelgönne 5 ©Tim Svenson

Deine Spuren im Sand?

Erst das Elbufer vollsauen und dann „Hamburg meine Perle“ grölen: Wie tief kann man eigentlich sinken? Es ist einfach nicht zu fassen, wie viel Dreck an sonnigen Tagen an den Stränden zurückgelassen wird. Was glaubenMehr

Bock ©Tim Svenson

Mann gegen Ziege

Lange ist es her, da begab es sich, dass ich zu einem Fototermin mit einem Ziegenbock gerufen wurde. Doch der Bock war mir nicht wohlgesonnen und so gingen wir jeder wieder unserer eigenen Wege.

HafenCityUniU_Bahn ©Tim Svenson

Zurück in die Zukunft

Zurück vom Eröffnungsfest für den Lohsepark in der HafenCity: Die U-Bahnhaltestelle HafenCity Universität war mir nach sieben Jahren Hamburg-Abstinenz völlig unbekannt! Fühlte sich irgendwie spacig an …

Juno ©Tim Svenson

Von Null auf Eins

Dass ich viel lieber Musiker geworden wäre, erkennt man daran, dass ich in meiner Zeit als Maler für jede veröffentlichte Bildserie ein quadratisches Cover entwarf. Wie 2008 für das Album „Juno“. Die erfolgreichste Singleauskopplung darausMehr

Hafenmann ©Tim Svenson

Hafenman!

In den vergangenen Wochen habe ich viele Fundstücke aus den vergangenen zehn Künstlerjahren hervorgekramt. Der Rückblick hat Spaß gemacht! Aber um die Serie abzuschließen, fehlt noch was: nämlich ich. Im großen Ordner der Timschen PromobilderMehr

25 Fans bei Facebook  ©Tim Svenson

Hassliebe: Facebook

Heute möchte ich einmal Hallo und Merci zu allen meinen alteingesessenen und nagelneuen Seiten-Likern bei Facebook sagen: Zusammen haben wir gerade die 25er-Schwelle durchbrochen! Wir wären also schon zwei Fußballmannschaften mit Trainern und je einemMehr

Treibhaus ©Tim Svenson

Im Glashaus

Das kleine Tropenhaus im Jenischpark gehört zu meinen Lieblingsentdeckungen! Farblos erklärt sich die besondere Atmosphäre unter dem Glasdach fast noch eindrücklicher. (Serie: Momentum / Titel: Drievhuus)

Katze bearbeitet ©Tim Svenson

Black Cat

Keine Angst vor schwarzen Katzen! (Serie: Momentum / Titel: Katt)

Vischbrötchen 2 ©Tim Svenson

Original Hamburger Vischbrötchen

Ich liebe Fischbrötchen, insbesondere Matjes! Aber mein Fisch heißt Visch, kommt vom Strauch und hat keine Gräten. So geht’s: Eine Aubergine schälen und längs in ein bis eineinhalb Zentimeter dicke Scheiben schneiden. Die Scheiben inMehr

Mein Hamburg ©Tim Svenson

Zu früh, zu spät oder genau jetzt?

Zehnte Rückblende ins wahre Künstlerleben: Die apfelsinen- bis rostfarbenen Hamburg-Collagen waren derzeit wohl mein wichtigstes Alleinstellungmerkmal. Oder auch „Unique Selling Point“, wie bärtige Marketinghipster mit 80er-Jahre-Brille sagen würden. Als ich den Technik-Mix 2003 ausbaldowert habeMehr

Momentum Botanischer Garten ©Tim Svenson

Momentum 1

Ich möchte Ihnen eine Schwarzweiß-Fotoserie zeigen, die ich „Momentum“ getauft habe. Ein Atemzug, ein Augenblick, der sich gut anfühlt, wahrhaftig ist, still und kräftig: Diesen Natur-Moment möchte ich in meinen Bildern festhalten. Meist finde ichMehr

Liberty Schalalalala  ©Tim Svenson

Ed von Schleck ist wieder da!

Ich habe mehr als ein Jahr lang keine Eiscreme mehr geschleckt. Und knallsteife Schlagsahneberge habe ich auch ganz schön vermisst. Aber das Warten hat sich gelohnt, ich schlecke wieder! Findige Küchgengötter haben die Kuh ausMehr

Hamburger Deern ©Tim Svenson

Hamburger Deern!

Schön, wieder zu Hause zu sein und gemeinsam neue Laufrouten zu entdecken! Aber würde am Fluss nicht annähernd jeder zweite Hundehalter auf dem Leinen-Auge blind sein, wäre das Gassi-Gehen entspannter. Und die Lütte dürfte vielMehr

Ausstellung Elbkind ©Tim Svenson

Super Trouper

Ein neuer Blick zurück: 2008 in der Galerie kunst.stil in Hamburg, bei den Vorbereitungen zu meiner Ausstellung „Elbkind“.

Glauben, dass alles gut wird 2630 ©Tim Svenson

… Eilmeldung … Eilmeldung … Eilmeldung …

Zum Abschluss der Serie „Wenn ich Hundert würde“, heute: Hoffen, dass alles gut wird. Ich habe das Gefühl, dass uns seit vielen Jahren zwischen all den schlechten Nachrichten und Eindrücken kaum noch Atempausen bleiben: SondersendungenMehr

Söth_Sky-Dreh ©Tim Svenson

Clip-Chip bleibt Clip-Chip

Werbedreh mit Regisseur Michael Söth („Bauernfrühstück“, „Deichbullen“) und Kameramann Peter. Ganz links meine Filmkinder und Schauspielerin Tini Böning („Deichbullen“), deren Clipgatte ich gewesen bin. Das Wetter bockte und doch genoss ich einen freundlichen Drehtag, anMehr

ESC Nederland ©Tim Svenson

Slow down Brother!

Hallo buren, haar sinds vanavond mijn favoriet! Mooi lied en ware woorden… Veel geluk voor Douwe!

Fischmarkt Hafengeburtstag ©Tim Svenson

Heimatklang: Albatros trifft Astor

Gestern Nacht im Hamburger Hafen. Die Astor so: Tuuuuuut! Dann die Albatros: Döööt! Döööt! Döööt! Astor: Tuuut! Albatros: Döööt! Erinnert mich an manche Gespräche zu Hause.   Heimatklang: Albatros trifft Astor from Tim Svenson onMehr

36 ° ©Tim Svenson

Kurz vor Mai

Sitze am Schreibtisch und beobachte durchs Fenster das Schneetreiben. Was für ein ulkiger Frühling.

Einen neuen Bundeskanzler erleben ©Tim Svenson

Zweimal Helmut, einmal Gerhard, einmal Gela.

Aus der Serie „Wenn ich Hundert würde“, heute: Einen Kanzlerwechsel erleben. Bis dato gab es zu meinem Lebzeiten drei Bundeskanzler und eine Bundeskanzlerin. Das macht schon fast die Hälfte aller überhaupt jemals da gewesenen BRD-RegierungschefsMehr

Snail an Fish ©Tim Svenson

Sagt der Fisch zur Schnecke

„Snail & Fish“ war 2008 das letzte Großformat, das ich erstellt habe. Das Bild war im Original zwei Mal zwei Meter groß, verwendet habe ich Unmengen von Pastellkreiden und ein Quantum Acrylfarbe. Später verkleinerte ichMehr

Klein Flottbek Botanischer Garten ©Tim Svenson

In vacanza!

Nach Drehschluss ein Abstecher ins Café Palme im Botanischen Garten Klein Flottbek („Loki-Schmidt-Garten“). Für mich einer der besten Orte Hamburgs!

Ein Bild malen 6 ©Tim Svenson

Tinte, Herz und Techno

Wenn ich Hundert würde … Bis in meine mittleren Dreißiger habe ich etwa 300 dekorative Bilder auf Leinwand gebracht und rund 3000 Papierbögen mit dem Federhalter per Hand beschrieben. Würde ich diesen Takt wieder aufnehmen,Mehr

Purple Rain

Purple Rain

Michael, Whitney, Bowie, Roger. Heute Prince. Farewell, ihr Großen ..!

Magnolienblüte ©Tim Svenson

Magnolia

Wenn ich Hundert würde … Wenn im April die Magnolien blühen, tanzt die Welt Königswalzer! Alles beginnt zu sprießen, zu sausen und zu schwirren. Es grünt und duftet, es wird warm und dann heiß undMehr

Kalligraphie_Janis  ©Tim Svenson

Schönschreiber

Mein kleines Schönschreib-Business „scriptum“ hatte von 2005 bis 2015 Bestand. Ich arbeitete für Gott und die Welt, selbst Gucci meldete sich aus Italien. Ab 2010 ließen die Anfragen nach, gab es doch die schönsten SchriftypenMehr

Abba GOLD hören 372 ©Tim Svenson

Gimme! Gimme! Gimme!

Wenn ich Hundert würde … ABBA GOLD geht immer. Ob beim Fensterputzen, wenn Besuch da ist oder auf der Flucht vor Zombies irgendwo in den Wäldern von Georgia. Im Schnitt lege ich das Album sicherMehr

Be deutsch ©Tim Svenson

Tolerant, Grundgesetz, Dosenpfand.

Freundlich, liberal, mitfühlend, fürsorglich, vernünftig, sozial, gemäßigt, friedvoll. Nachbarn, tolerant, Grundgesetz, Dosenpfand. Aufgeklärt, verantwortlich, Rad fahren, recyceln. Weltmeister, nachsichtig, Weizenbier, nie vergessen. Vegane Würstchen, Fahrvergnügen, Redefreiheit, europäisch, Einheit. Fanta, Vielfalt: So deutsch bin ich mitMehr

Durchs Wohnzimmer tanzen 496 ©Tim Svenson

Do your Dance!

Wenn ich Hundert würde … Ungefähr zwei Mal in der Woche stehe ich morgens auf. Und nicht nur das, ich schalte auch augenblicklich den Ghettoblaster ein und tanze mich in den Tag. Dabei setze ichMehr

Kinder von Blankenese ©Tim Svenson

Die Kinder von Blankenese

Rückblick die Fünfte: 2008 am Set von „Wir Kinder von Blankenese“ (Regie: Raymond Ley). Tschuldigung, Alex G.: Da war mir doch glatt eine weitere Film-Gattin entfallen. Aber es ist nichts Ernstes gewesen, ich schwöre. ÜberhauptMehr

Ins All fliegen 1 ©Tim Svenson

Like a Satellite

Wenn ich Hundert würde … Bislang war ich noch nie im All und weiß auch nicht genau, was ich dort sollte. Innerhalb der hypothetisch noch vor mir liegenden 62 Jahre, könnte es aber möglich sein,Mehr

Walking Dead kucken 80 ©Tim Svenson

Horden auf dem Highway

Aus der Serie „Wenn ich Hundert würde, könnte ich noch …“ Seit ich in 30 Tagen fünf Staffeln und 67 Folgen von „The Walking Dead“ geschaut habe, ist meine Angst vor Lebenden Toten wie verflogen.Mehr

Es war Winter ©Tim Svenson

Neues Land in Sicht!

Es war Winter, als ich vor sieben Jahren zum ersten Mal die Pforte zum eigenen Garten öffnete. Braune Erdklumpen, im Frost erstarrter Rasen, ein kleiner Holzschuppen mit Fenster. Sonst nichts. Und doch sah ich voraus, dass diesesMehr

Feuerlöscher NDR ©Tim Svenson

Feuerlöscher

Ich war gut frisiert und brauchte das Geld: 2009 spiele ich in der NDR-Produktion „Abenteuer Diagnose – Feuerlöscher“ einen jungen Vater und Ehemann. Der Dreh zog sich über mehrere Tage und war ein großer Spaß!Mehr

Achterbahn fahren 12  ©Tim Svenson

Ahhh!

Wenn ich Hundert würde … Besuche ich, wie gehabt, durchschnittlich alle fünf Jahre einen Freizeitpark oder einen Jahrmarkt, könnte ich gerundet noch zwölf Mal Achterbahn fahren. Vorausgesetzt, ich habe mit 99 Jahren noch Lust aufMehr

Open Air Gallery ©Tim Svenson

Wir fuhren nach Berlin

Das nächste Stückchen Rückblick: Ein Foto, gemacht kurz vorm Aufbruch zur Open Air Gallery auf der Oberbaumbrücke in Berlin (2008).

Atelier Jakob Mores ©Tim Svenson

And may I say, not in a shy way: I dit it my way.

Nach dem erneuten Datencrash holte das Recovery-Programm auch alte Promo-Bilder wieder ans Licht. Beim Betrachten selbiger sang ich „My Way“, aß eine Banane und beschloss, die besten Bilder als Serie zu posten. Ich starte mitMehr

Forelle 1000 ©Tim Svenson

Datenfundstücke aus dem letzten Jahrzehnt

Bin ich eigentlich der Einzige, dem es innerhalb von sechs Jahren drei Mal gelungen ist, seinen Desktop und gleichzeitig die externe Festplatte zu löschen? Nach dem erneuten Datencrash tat das Wiederherstellungsprogramm jedenfalls sein Bestes und brachteMehr

Poolhaus ©Tim Svenson

Die seltsam anziehende Ästhetik norddeutscher Kurorte

Nehmen Sie sich ein Glas Schaumwein und besuchen Sie meine Ausstellung: „Die seltsam anziehende Ästhetik norddeutscher Kurort-Architektur am Beispiel Cuxhaven-Döhse“. Ich entdecke die wahre Schönheit von Nachkriegsschick, Betonburgen und Postmoderne. Schönes Schauen, werte Gäste!  Mehr

Meereskiefer ©Tim Svenson

Zwischen Fluss und Meer

Zehn Grad unter Null, Zuckerkiefern, Rote Riesen, Greifvögel, Sonne, Mond und Tortenhimmel: Winterfrische in Cuxhaven.  

Bowie Augen ©Tim Svenson

Gibt es Leben auf dem Mars?

„Sailors / Fighting in the dance hall. / Oh man! / Look at those cavemen go. / It’s the freakiest show. / Take a look at the lawman / Beating up the wrong guy. / OhMehr

Silvester 15_16 ©Tim Svenson

Facetten_Reichtum

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Euer Interesse an meiner Arbeit, meiner Art, meinem Modus, meinen Einfällen, Ausfällen, meinem Innen und Außen, meinen Erkenntnissen und Gedankenblitzen, meinen Bildern, Aufsätzen, Auftritten, meinem Spiel und meinen Filmen. EsMehr

Elbe 3 ©Tim Svenson

Den Gezeiten entgegen

Die beste Entscheidung, die ich heute getroffen habe, war es, den Rechner auszuschalten und ans Elbufer zu gehen. Ich bin einfach so weit Richtung Ozean gelaufen, bis ich schließlich unbekanntes Land betrat. Hat kaum eineMehr

Kräuteröl  ©Tim Svenson

Duftet nach Sonne

Heute Sommer in Flaschen gefüllt: Olivenöl, Zitronenschale, Rosmarin und echter Lorbeer aus dem Garten. Geschenke.

Große Kremper Original klein  ©Tim Svenson

Juletid

Bei drei Grad fühlt sich Lykkeby endlich nach Advent an. Ich folgte dem Duft von heißem Apfelgrog bis auf den Rathausmarkt und alles war so hyggelig.  

Immer nur schwanger ©Tim Svenson

Dicke Brüste

Als ich vor geraumer Zeit realisierte, dass eine gewöhnliche Hochleistungskuh ihr Leben lang zwangsgeschwängert wird, um Milch zu geben, stellte ich den Verzehr von Käsestullen und Milchschnitten ein. Ihre Kälber bekommt Mutter Kuh übrigens kaum zuMehr

Tofuwaldsau ©Tim Svenson

Der Tofuwaldsau-Rap

Donnerstag, halb acht. Die Küche gehört mir, die Tofuwaldsau ist schon mariniert. Mein Wein-Wacholder-Pfeffer-Saft, hat mehr PS als Cayenne GTS!  

Fasermaler ©Tim Svenson

Papier und Stift

Zwei Jahre ist es jetzt her, da habe ich meine komplette Atelier-Ausstattung verkauft, verschenkt und im Fleth versenkt. Federn, Farben, Pinsel, Papiere, Passepartouts und goldene Partyhüte kiloweise. Heute ging ich zurück an die Wurzeln, ganzMehr

Happy Holstein! ©Tim Svenson

Ich bin ja augenblicklich so glücklich, so glücklich …

Wohlige Nachrichten für Küstenlümmel und Deich-Deerns: Die glücklichsten Menschen Deutschlands leben auch in diesem Jahr in Schleswig-Holstein! Das hat die repräsentative Umfrage im Rahmen des Glücksatlas 2015 ergeben. Unser Land hat sich den ersten PlatzMehr

Dirk Banner ©Tim Svenson

Ein Sommer für einen Kurzfilm

Ich hatte Marianne mindestens zehn Jahre nicht mehr gesehen, doch ihre Mailadresse steckte noch immer in meinem Verteiler. So bekam sie jedes Mal mit, wenn ich via Newsletter von meinen Filmen und Projekten erzählte. IchMehr

DIRK Dritter Platz ©Tim Svenson

Plietsches Publikum

Unser Kurzfilm DIRK hat beim Publikumspreis des KrimiNordica-Awards die drittmeisten Stimmen erhalten, wie man mir heute unter vorgehaltener Hand mitteilte. Das reichte zwar nicht für eine offizielle Platzierung und ein Duschbad im Glitzerregen, dennoch bin ichMehr

Szenen eines Interviews ©Tim Svenson

Szenen eines Interviews

Nach der gestrigen Vorstellung von DIRK in Glückstadt sprach ich mit Jan Von Der Bank über die Dreharbeiten und das Publikum konnte Fragen zum Film stellen. Stimmung im Saal: klasse! Location: pompös! Organisation: perfekt! AlexanderMehr

Glückwunsch ©Tim Svenson

Feuchtfröhliche Familienschlampe

Die Gewinnerin der zwei Karten für die Verleihung des KrimiNordica Awards steht fest! Dominique hat als einzige auf die richtige Antwort (B) getippt (siehe unten). Tatsächlich war vor zwei Wochen plötzlich mein Internet-Anschluss lahm gelegtMehr

Wicke_Wildbiene ©Tim Svenson

Wildbiene und Wicke

Nach der ersten Frostnacht kauert die kleine Wildbiene regungslos in der Wickenblüte.

Fährfahrt ©Tim Svenson

Da lacht er!

„Was machen Sie eigentlich so in Ihrer Freizeit, Herr Twenzon?“, werde ich immer wieder gefragt. Zum Beispiel das: Kleine Elbkreuzfahrt,‬ Glückstadt – Wischhafen. Spaß und belle vue für zwei fünfzig. Das Kernkraftwerk am Horizont (nichtMehr

TIG_Tomaten_Lüster ©Tim Svenson

Kirschtomaten im Kronleuchter

Die Tomatenpflanzen im Treibhaus haben inzwischen die Decke erreicht und umgarnen einen alten Kronleuchter. Ob die letzten Tomaten dieses Jahres noch reif werden, entscheidet die erste Frostnacht.

TIG_Sonnenblume_Herbst ©Tim Svenson

Sie lässt den Kopf hängen

Auch die letzte Sonnenblume wendet ihr Gesicht nun nicht mehr dem Himmel zu und blickt stattdessen müde zu Boden.

TIG Am Fluss ©Tim Svenson

Alles im Fluss

Ohne Rundgraben würde der tiefer liegende Teil des Gartens bei Dauerregen geflutet werden. Im Gewächshaus und im Kräutergarten könnte man dann Papierschiffchen fahren lassen. Den zwanzig Meter langen Graben habe ich einst per Hand ausgehobenMehr

TIG Chinaschilf ©Tim Svenson

Farbwechsel

Schont weht eine Ahnung von Herbst durch den Garten und die roten Ähren des mannshohen Chinaschilfs leiten eine neue Farbzeit ein. Bald ersetzen Bronze, Braun und Burgund das Grün und Knallbunt des Sommers.

TIG Muschelblume ©Tim Svenson

Sagen sie jetzt nichts: Die Sprache der Blumen

Vor dreihundert Jahren kam die damals im Orient gängige Praxis, sich nonverbal über das Verschenken bestimmter Blumen auszudrücken, auch in Europa in Mode. Schon im alten China gab es eine Blumenschrift und viele ägyptische HieroglyphenMehr

Plakat DIRK  ©Tim Svenson

Premierenluft

Gestern haben das flethfilm-Team und Gäste im Palais für aktuelle Kunst in Glückstadt die Erstaufführung von „DIRK“ gefeiert! Die nächsten Stationen für den Kurzfilm sind nun die Verleihung des KrimiNordica Awards am 14. November imMehr

TIG Spanische Berge ©Tim Svenson

Unverwüstlich: Feigenkaktus

Kaum eine Kindheitserinnerung hat mich so stark geprägt, wie die Urlaube, die ich mit meiner Familie an der spanischen Mittelmeerküste verbracht habe. Ich liebte die Hitze, die staubtrocken Luft, den kargen Bewuchs in den Bergen,Mehr

TIG Zwei Muscheln ©Tim Svenson

Fundstücke am Schnürchen

Manchmal, wenn ich durch den Garten streife, machen mich die eigentlich ganz unscheinbaren Motive am frohsten. Wie diese am Meer gefundenen Muscheln, die ich irgendwann einmal aufgefädelt und an einen Dachvorsprung gehängt habe. Sie geben mirMehr

TIG Minikiwi ©Tim Svenson

Nachwachsender Naschkram: Minikiwi

In diesem Jahr haben wir sechs unterschiedliche Minikiwisträucher gesetzt. Zwei von ihnen tragen bereits wenige Früchte. Irgendwann kommt der Tag, an dem es Hunderte sind. Und ich hoffe, er ist nicht mehr weit weg.

TIG Kapern ©Tim Svenson

Echt schmackhaft: Falsche Kapern

Wenn die scharfen Blüten der Kapuzinerkresse vergehen, bleiben grüne Kapseln. Einige Wochen in Essig gebadet, werden aus ihnen köstliche kleine Dinger, die sich als Kapern ausgeben.  

TIG Champignons ©Tim Svenson

Gewachsen: Champignons

Ein erster Geschmack von Herbst liegt in der Gartenluft und die Champignons ploppen gruppenweise aus der Erde. Heute Abend brauche ich nichts als eine Pfanne, Öl und Zwiebeln.

TIG Hummel und Sonnenblume ©Tim Svenson

Gartenriese: Sonnenblume

Im Spätsommer wird der Garten zum Großflughafen. Geschwader schwarzgelber Brummer ziehen über den Kaffeetisch hinweg Richtung Nektarland.

Plakatentwurf-DIRK ©Tim Svenson

Handjob

Analoges Plakate-Entwerfen für den Kurzfilm „DIRK“: Bleistift und Papier sind Zimt und Zucker für die Seele!

TIG Strauß 1 ©Tim Svenson

Gebunden: Gartenstrauß

2015 ist das erste Jahr, in dem ich Blumen aus den Beeten herausschneiden kann, ohne, dass es überhaupt auffällt. Himmel!

TIG Strohblume rot  ©Tim Svenson

Ohne Wasser für die Vase: Strohblume

Ist die Strohblume erst aufgeblüht, geht sie schon bald dahin. Pflückt man die jungen Knospen, behalten sie Form und Farbe vermutlich bis in alle Ewigkeit. Mindestens aber ein paar Wochen.